Kapellenverein Dedenbach e.V.

Am 23.2.2015 fand in der Eifelgoldhalle in Dedenbach die Gründungsversammlung des Vereins statt. Zweck der Gründung ist die Verschönerung und Erhaltung der Kapelle 'Mariä Geburt' in Dedenbach, Kapellenstrasse 6.

Das schmucke Marienheiligtum blickt auf eine längere Geschichte zurück:

08.03.1509: Einweihung der 1. Kapelle durch den Kölner Weihbischof Theodorus. Standort: Dort, wo seit 1921 das steinerne Wegekreuz an der Kreisstrasse neben der Bushaltestelle steht. Die alte Kapelle wurde im Mai 1884 wegen Baufälligkeit niedergelgt.

27.05.1884: Ankauf des Baugrundstücks der neuen Kapelle. Es ist dokumentiert, dass bereits damals das Dorf einhellig für den Bau entschlossen gewesen sei. Die Einwohner spendeten tatkräftig, leisteten sämtliche Hand- und Spanndienste, lieferten Bausteine (vom Geiskopf), hoben die Fundamente aus und machten alle Arbeiten unentgeltlich. Der Neubau des nach Plänen des Düsseldorfer Architekten P i c k e l  erstellten Kirchleins wurde am 14.9.1885 feierlich eingeweiht. Strahlender Mittelpunkt der Kapelle ist der barocke Altaraufsatz, der aus der alten Kapelle stammt.

16.03.1890: 14 Bilder des Würzburger Malers Leo W o e r l  vom Kreuzweg Jesu Christi werden nach feierlicher Weihe in Königsfeld per Prozession nach Dedenbach gebracht.

1975/1977: Notwendige Bauvorhaben. Reparaturen am Dach und am Turm. Von den erheblichen Kosten spendeten Dedenbacher Bürger und Vereine 14.350.- DM.

03./04.12.1980: Schwelbrand in der Kapelle, Reparaturen, Einbau der Heizung und des Wasseranschlusses. Auch jetzt wieder starkes Engagement von Dedenbacher Bürgern und Vereine.

14.09.1985: 100. Weihetag der 2. Kapelle.

08.03.2009: 500. Jubiläum der Dedenbacher Kapelle - genau an dem Tag, an dem 1509 die alte Kapelle geweiht worden war. Feierliches Hochamt im Gotteshaus und anschließender Kommers in der Eifelgoldhalle.

12.06.2016: Der im Vorjahr gegründete Kapellenverein Dedenbach e.V. veranstaltet nach dem feierlichen Gottesdienst unter reger Beteiligung der Bevölkerung sein 1. Kapellenfest. Bilder dazu finden sich unterhalb dieses Textabschnittes.

Juli/August 2017: Die stark vermooste Nordseite des Kapellendachs wird mit Naturschiefer neu eingedeckt. Die erheblichen Kosten wurden vom Bistum Trier, vom Kapellenverein und von Spenden der Gemeinde Dedenbach sowie örtlicher Geldinstitute getragen. Bilder dazu finden sich unterhalb dieses Textabschnittes.

17.06.2018: In und vor der Dedenbacher Kapelle wird das 2. Kapellenfest abgehalten. Während die HL. Messe, zelebriert von P. Timotheus OSB, durch Gesang der Sängerin EKATERINA begleitet wird, können die Besucher  sich danach bei Gegrilltem und Getränken erfrischen. In der Kapelle wird eine Meditation abgehalten und an einer Stellwand Fotos vom Marienheiligtum gezeigt. Bilder dazu finden sich unterhalb dieses Textabschnittes.

05.08.2018: P. Timotheus, OSB, wird in der Pfarrkirche St. Nikolaus in Königsfeld mit einer Hl. Messe feierlich verabschiedet. Danach ist Gelegenheit, persönlich 'auf Wiedersehen' zu sagen. Gerhard MICHELS, der Vorsitzende des Kapellenvereins, überreicht ihm in Begleitung von Rosemarie SCHMITT und Petra SCHMIDGEN ein Fotobuch der Kapelle und dankt dem Geistlichen für seine Unterstützung bei der Erhaltung des Marienheiligtums. Bilder dazu finden sich unterhalb dieses Textabschnittes.


 

Die Kapelle in Bildern:



Zu Mitgliedern des geschäftsführenden Vorstands wurden am 23.2.2015 folgende Dedenbacher Bürger gewählt und am 6.3.2017 bestätigt:

1. Vorsitzender:  Gerhard Michels
2. Vorsitzender:  Manfred Meier
1. Schriftführer:  Manfred Rutkowski
2. Schriftführer:  Petra Schmidgen
1. Kassierer:       Rainer Breuer
2. Kassierer:       Rosemarie Schmitt
Kassenprüfer:    Willi Hammes und Ingrid Holl

Außerdem sind nach der Satzung 'geborene' Vorstandsmitglieder: Die Dedenbacher Mitglieder im Pfarrverwaltungsrat der Pfarrgemeinde Königsfeld, Reinhold Hergarten, Franz-Josef Schmitz (bis 14.4.16) und ab 14.4.16 Christian Harst.



Mit Bescheid vom 10.04.2015 hat das Amtsgericht Koblenz den Kapellenverein Dedenbach e.V. in das amtliche Vereinsregister eingetragen (VR 21315).

Am 23.3.2015 stellte das Finanzamt Bad Neuenahr-Ahrweiler die Gemeinnützigkeit des Vereins fest (StNr. 01/660/21246 KVI/5).
Der Vereinszweck besteht in der Förderung der überwiegend kirchlichen Nutzung und der Erhaltung sowie Verschönerung der denkmalgeschützten Kapelle.



Beitrittsformulare liegen in der Kapelle in Dedenbach sowie in der Pfarrkirche Sankt Nikolaus in Königsfeld aus (Vereinsbeitrag 12.- Euro/jährlich) oder laden Sie das Formular direkt HIER als PDF herunter!